25.05.2016

Wissenschaft und Forschung – das geht uns alle an

Das (sozialdemokratische) Wissenschaftsforum Hamburg e.V. macht sich nach langer Pause wieder bemerkbar. Am 9. Mai haben wir im Kurt-Schumacher-Haus  Dr. Sven Tode zum Vorsitzenden gewählt. Jetzt soll’s auch gleich mit Schwung zur Sache gehen:

Am Donnerstag, den 16. Juni, 19 Uhr, diskutieren wir öffentlich in den Gartensälen des Hotels Baseler Hof (Esplanade 14-16; Nähe S-Dammtor) über Wissenschaft und Forschung 2030 – Perspektiven für Hamburg und Deutschland in hochkarätiger Besetzung.  Auftakt zu einem dreitägigen bundesweiten Treffen der Wissenschaftsforen, der sozialdemokratischen Landtagssprecherinnen für Wissenschaft und Forschung und Bundestagsabgeordneten. Das wird sicher ein spannender Abend. Weitere Infos finden Sie im Anhang. Wer sich schon gleich anmelden möchte, möge sich bitte per Email BueroOezkan(at)GerhardLein.de oder telefonisch 040-419 229 94 in meinem Büro melden.


12.05.2016

Der Kreisschülerring Bergedorf zu Besuch bei mir im Rathaus

Durch meine Arbeit als Bürgerschaftsabgeordneter ist es mir immer wieder möglich, meine  Leidenschaft aktiv auszuüben, nämlich junge Menschen der Politik näherzubringen.

So habe ich heute vor der Bürgerschaftssitzung, 13 Schülerinnen und Schülern des Kreisschülerrats Bergedorf und ihrer Verbindungslehrerin das Rathaus zeigen dürfen.

Danach haben wir uns im Ambiente des Rathauses gemeinsam über politische Fragen und die Bedeutung des Kreisschülerrats ausgetauscht. Anschließend haben Sie sich von der Senatsloge die 33. Sitzung dieser 21. Wahlperiode der Hamburgischen Bürgerschaft angeschaut.

Da der Zeitrahmen zu knapp war, um alle angeschnittenen Themen ausführlich zu besprechen, sind wir dabei verblieben, dass wir uns in einer der kommenden Sitzung des Kreisschülerrats wiedersehen.

Ich freu mich schon auf diese tolle und engagierte Gruppe! 


11.05.2016

Jugend debattiert - ein kostbares Gut für unsere Demokratie!

In diesem Jahr beteiligten sich 7500 Nachwuchstalente aus 64 Hamburger Schulen an dem größten Debattenwettbewerb Deutschlands. Bundesweit trainieren jedes Jahr mehr als 135 000 Schülerinnen und Schüler im Rahmen von „Jugend debattiert“.

Es ist mir ein großes Anliegen, Schülerinnen und Schüler darin zu unterstützen in der Kunst der freien Rede und der guten Debatte mitzuwirken, denn sie ist ein kostbares Gut für unsere Demokratie.

Gewinner sind sie für mich alle!

Einige haben es geschafft, ein Teil dessen zu sein, indem Sie sich für Ihre Schule qualifiziert hatten.

So auch Maxime Klamt, der die 9. Klasse des Gymnasiums Allermöhe besucht (im Bild rechts). Er hat es geschafft (22. März 2016) Schul, -Regional- und schließlich Landessieger (22. März 2016) zu werden. Somit wird er Hamburg vom 16. bis 18. Juni beim Bundesfinale vertreten.

Um ihm zu gratulieren, ihm viel Erfolg zu wünschen, vor allem aber, weil mich seine Erzählungen zum Wettbewerb interessieren, habe ich mich mit ihm und dem engagierten Coach Elyas Hummel auf ein Eis getroffen.

Der gemeinsame Austausch war sehr beeindruckend für mich uns hat mich erneut darin bestätigt, was für eine beachtliche Leistung die Teilnahme an...


10.05.2016

Tag der offenen Tür am Energie-Campus

Gerne mache ich Sie auch auf wichtige Veranstaltungen in meinem Wahlkreis Bergedorf aufmerksam.

Erst kürzlich berichtete ich von einem - von mir organisierten - Energietag in Bergedorf. Nach dem Besuch in der Power-Gas-Anlage des E.ON-Hansewerks in Reitbrook haben wir als Besuchergruppe auch das Technologiezentrum Energie-Campus besucht.

Ich kann Ihnen garantieren, das sich ein Besuch lohnt. Deswegen möchte ich auf den Tag der offenen Tür des Technologiezentrums am 28.05.2016 von 10.00 Uhr - 14.00 Uhr aufmerksam machen.

Interessierte Bürger/innen haben die Möglichkeit von 10 Uhr bis 14 Uhr die Räumlichkeiten, Labore und Projekte des Energie-Campus kennenzulernen.

Des Weiteren werden Sie über die neusten Fortschritte des geplanten Windparks Curslack informiert.

Weitere Informationen können Sie hier entnehmen: https://www.haw-hamburg.de/cc4e/veranstaltungen/tag-der-offenen-tuer.htm


26.04.2016

Fraktion-im-Dialog: Pflege in Hamburg - Perspektiven einer Stadtteil orientierten Pflegepolitik

Der Kaiserssal des Rathauses war auf der Veranstaltung "Fraktion-im-Dialog: Pflege in Hamburg - Perspektiven einer Stadtteil orientierten Pflegepolitik" gut gefüllt.

Mit der Senatorin Cornelia Prüfer-Storcks, Ulrike Petersen von der Koordinationsstelle für Wohn-Pflege-Gemeinschaften und Carsten Mai Leiter der ev. Berufsschule für Pflege des Rauen Hauses, war das Podium mit hochkarätigen Fachleuten besetzt.

Ebenso möchte ich  Frau Annette Teichler von der Hartwig Hesse Stiftung für ihre hilfreichen und kompetenten Beiträge danken.

Wir hatten eine spannende Diskussion, es gab viele Anregungen und das Fazit lautet: Hamburg scheint auf einem richtigen und guten Wege zu sein.

Wir bleiben dran!


zum Archiv ->